LARCAtagossIn Partnerschaft mit:GEO
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
»
»
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Trailer: Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Christian Rottenegger: Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition

Termine & Tickets:

Reservix

Eintrittskarten direkt vor Ort kaufen:
» Vorverkaufsstelle nach PLZ

Ultratour II – Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition

Christian Rottenegger

Christian Rottenegger ist Abenteurer, leidenschaftlicher Höhenbergsteiger und verrückt genug, um mit dem Bike von Deutschland aus nach Tibet aufzubrechen. Viele Tausend Kilometer bis zum Himalaja- und Karakorum-Gebirge zu fahren und dort einen der höchsten Berge der Welt zu besteigen.

Auf dem Weg nach Tibet durchquerte er mit dem Fahrrad Rumänien, Moldawien, die Ukraine, Russland und die bis zu 50 Grad heiße kasachische Steppe. Er kämpfte sich hinauf auf das tibetische Hochplateau und über mehrere 5000 Meter hohe Pässe bis zum Ausgangspunkt der Expedition. Alles mit dem einen Ziel: aus eigener Kraft den Gipfel des Shishapangma, den einzigen über 8.000 Meter hohen Eisriesen, der vollständig auf tibetischem Boden liegt, zu besteigen.

Mit seiner neuen Multivision Ultratour II „12.000 km nach Tibet“ ist es Rottenegger einmal mehr gelungen, die spannenden, teils dramatischen Ereignisse einer ganz besonderen Expedition mit authentischem, eindrucksvollem Bild- und Filmmaterial zu dokumentieren.

Die Hintergrundmusik wurde eigens für diesen Vortrag vom Musiker Daniel Prax komponiert. Dazu erzählt Rottenegger live von den Höhen und Tiefen dieses Ultra-Abenteuers, von Schotter- und Sandpisten, die nicht enden wollen, von Staubstürmen in Tibet auf 5000 Metern Höhe, vom körperlichen und mentalen Kampf beim Aufstieg zum Shishapangma, von eisiger Kälte, Schneegestöber, bitteren Enttäuschungen und den wundervollsten Momenten, die ein Mensch je erleben kann.

Eindrücke von den Veranstaltungen

Die Welt entdecken: Die besten Abenteuer, Expeditionen und Reisen LIVE präsentiert

Zahlungsarten:

Lastschrift SOFORT Überweisung PayPal Vorkasse VISA MasterCard

Social Media:

FacebookGoogle+YouTube
Expedition Erde